BLOGGERPARADE: UNSER FAZIT

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, kamen das letzte Jahr öfter Beiträge, die mit „Bloggerparade“ gekennzeichnet waren.
Das hatte den Grund, dass ich mich mit einigen ganz, ganz lieben Mädels zusammen getan habe, um jeden Monat des Jahres 2018 gemeinsam an einem Tag im Monat über das gleiche Thema zu schreiben.

Meine Gedanken rund um das Thema Bloggerparade, was es mir gebracht hat und was ich vielleicht auch nicht so gut fand, möchte ich euch heute hier hin schreiben.

Die Themen, zu denen Beiträge entstanden sind, waren folgende:

Januar – Vorsätze und Ziele für 2018
Februar – Valentinstag
März – Must-Haves für den Frühling 2018
April – Bucket-List des Lebens
Juni – Must-Haves für den Sommer 2018
Juli – Pause
August – Blogger fragen Blogger
September – Beschäftigungen für mich alleine
Oktober – Must-Haves für den Herbst 2018
November – Geschenkideen für Weihnachten 2018

Wie ihr sehen könnt, sind lediglich nur fünf von elf möglichen Beiträgen mit einem Link verbunden. Woran liegt das?

header

„Mir fehlt die Zeit.“ „Ich finde nicht den passenden Anfang.“ „Das Thema passt nicht zu mir.“ „Ich schaffe es nicht.“

Das alles sind Sätze, die ich mir selbst in den vergangenen zwölf Monaten eingeredet habe. Und es sind alles miteinander letztendlich doch nur Ausreden. Auch, wenn die Uni mich gerade in den letzten Monaten ziemlich stark eingenommen hat, hätte ich doch abends noch Zeit gehabt, zu schreiben. Einen Blogbeitrag zum Thema der Bloggerparade für den Monat.
Acht andere Mädels schaffen es ja schließlich auch… Ich aber nicht. Und Mädels: dafür meinen größten Respekt.

Viel zu gerne habe ich die „Aufgabe“, einen Text zu schreiben, vor mir her geschoben. Lieber habe ich mich abends nach einem anstrengenden Tag von TV & Co. mit banalen Inhalten berieseln lassen, anstatt den Laptop aufzuklappen und meine Gedanken für den Artikel festzuhalten.
Anders als die anderen Mädels habe ich die Sache zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Ich musste mich aus Themendiskussionen aus der Gruppe heraus halten, weil ich an diesem Punkt schon wusste, dass ich den kommenden Beitrag nicht mitschreiben würde.

Generell fiel uns die Themenfindung recht schwer – wir sind neun so unterschiedliche Mädels. Dadurch können wir euch zwar auch neun komplett verschiedene Blogbeiträge bieten, allerdings passten nicht immer alle Themen zu jedem der neun Blogs. Auch dies ist vielleicht ein Grund, warum ich öfter ausgesetzt habe.

Nichts desto trotz hat mir diese Jahresparade doch wirklich viel gegeben. Ich habe fünf Artikel verfasst, die alle so wunderbar verschieden sind und ganz neue Aspekte auf meinen Blog gebracht haben.
Ich habe die Erfahrung gemacht, wie schwer es sein kann, „Pflichten“ (es war ja mehr oder weniger freiwillig) einzuhalten , ein Thema so zu drehen, dass es zu den eigenen Ansichten und Blogthemen passt. Ich habe viele wunderbare Mädels kennen gelernt, die alle miteinander fantastische Blogs schreiben… und ich habe definitiv neue Lieblingsblogs gefunden.

Doch eine Sache, die ich herausgefunden habe, ist mir die wichtigste: ich möchte 2019 meinen Blog so richtig auf Vordermann bringen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das in meinem Blogbeitrag über die Vorsätze im Jahr 2018 auch schon geschrieben habe- falls ja: HIER NOCHMAL.

Ich liebe es, zu schreiben. Meinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Doch habe ich dieses Jahr festgestellt, dass ich mir auch dafür einmal die Zeit nehmen muss. Entschleunigung – gerade in der Weihnachtszeit – ist das wichtigste Gut.

Ich danke hier noch einmal allen Mädels dafür, dass sie mit mir diese Bloggerparade gestartet haben und mir ein Vorbild dafür sind, was Disziplin und Kreativität bedeutet.

Entwurf-2

Zum letzten Mal verlinke ich euch hier nun die acht anderen Blogs, bei denen ihr unbedingt vorbei schauen solltet. Wir alle nehmen dieses Jahr ganz subjektiv wahr – darüber zu lesen und unterschiedliche Eindrücke zu sammeln, ist sehr sehr spannend…
Alles Liebe,

Eure Adina

Anna von Annas Life
Kristina von The Kontemporary
Diana von Diclassicx
Alina von Life of Lone
Freyja von Freyjasthing
Sabrina von Sabrina Ramona
Linda von Linnis Leben
Lena von All About Liife

2f296c5b-c91e-4719-aa55-fbbdf7e8effe

5 Antworten auf “BLOGGERPARADE: UNSER FAZIT”

  1. Oh wow, Adina.
    Mir fehlen die Worte. So viel Gefühl steckt in deinem Beitrag. Du bist zu kristisch mit dir. Jeder hat das gemacht, was er geschafft hat. Das Gefühl, welches du beschreibst kenne ich zu gut. Zwar habe ich die Bloggerparade wenig „vernachlässigt“, aber es gab auf meinem Blog Monate, wo dann auch mal außer dem Beitrag einfach nichts kam. Einfach keine Lust, keine Motivation oder was auch immer. Ich freue mich, wenn wir wieder mehr von dir lesen können. Und denke daran: es ist ein Hobby ❤
    Liebe Grüße
    Freyja

    Gefällt mir

  2. Liebe Adina,
    wow ich schätze deine Ehrlichkeit gerade total. Auch ich kenne es, manchmal hat man eben keine Zeit, keine Lust oder eben was anderes vor. Ich bin erst seid diesem Jahr dabei und habe wirklich probiert bei jedem Beitrag mitzumachen – aber manchmal viel es mir tatsächlich auch schwer die Zeit und Motivation zu finden. Aber ich freue mich, dass du nicht aufgibst und nächstes Jahr auch wieder dabei bist. Es würde mich total freuen mehr von dir lesen zu dürfen 🙂
    Liebe Grüße
    Diana

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s